Hüpfspiele

Du brauchst für die Spiele nur Kreide und ein Steinchen, aber sie machen jede Menge Spaß!

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Hüpfspiel

 

Himmel und Hölle

Du brauchst: Kreide, Steinchen

Und so geht es:
Du zeichnest mit Kreide ein Quadrat auf den Boden. In dieses schreibst du das Wort „Erde“. Jetzt zeichnest du hinter das Quadrat noch 5 weitere Quadrate. Dort schreibst du die Zahlen 1, 2, 3 herein, in das vorletzte schreibst du „Hölle“ und in das letzte „Himmel“. Neben dem Quadrat, wo du „Hölle“ reingeschrieben hast, machst du rechts und links nochmal ein Quadrat, die du mit den Zahlen 4 und 5 beschriftest.

Jetzt kannst du loslegen! Nimm dir den Kieselstein und versuch diesen in das Feld „Erde“ zu werfen. Der Stein muss darin liegen bleiben, dann darfst du in das Feld reinhüfen. Das machst du jetzt bei den anderen Feldern der Reihenfolge nach.

Aber aufpassen! Du darfst nicht in das Feld „Hölle“ werfen und auch nicht aus einem Feld heraus, sonst musst du aussetzen. Natürlich darfst du dann wieder an der Stelle, wo du einen Fehler gemacht hast, weitermachen. Das Ziel ist, dass du als erstes zum „Himmel“ kommst und dann wieder den Weg bis zur „Erde“ zurücklegst.

Himmel

 

Wassergraben

Du brauchst: Kreide, Steinchen

Und so geht es:
Die Grundregeln sind beim "Wassergraben" wie bei "Himmel und Hölle": Du musst mit dem Steinchen immer in das Feld werfen, in welches du springen musst. Der Stein muss darin liegen bleiben, dann darfst du in das Feld reinhüfen. Das machst du jetzt bei den anderen Feldern der Reihenfolge nach. Allerdings darfst du dabei den Wassergraben nie berühren. Aber es gibt aber nicht nur den großen Wassergraben, sondern auch ganz dicke Steine - die grauen Felder. Auf diesen Feldern darfst du dich ausruhen und kurz mit beiden Beinen stehen bleiben. Aber dann geht deine Reise direkt weiter.

Wassergraben

 

0