Partner: Justus-Knecht-Gymnasium

Wir sind Partner im Bündnis, weil...

...eine Schule ihrem gesellschaftlichen Auftrag der Entwicklung von Schülern und Schülerinnen zu mündigen und verant­wortungs­vollen Persönlichkeiten nur in der Zusammenarbeit aller Beteiligten gerecht werden kann. Hier sehen wir das Familienbündnis Bruchsal als ideales Instrument der Ver­netzung, dessen Angebote von Familien auf vielfältige Weise genutzt werden können.

Das Justus-Knecht-Gymnasium ist ein allgemein bildendes Gymnasium mit naturwissenschaftlichem (Sprachenfolge Englisch-Französisch oder Englisch-Latein) und sprachlichem Profil (Sprachenfolge Englisch-Latein-Französisch).

Partner: JKG Bild 01

 


Der Schwerpunkt der Schule liegt im mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich. Bis zu 85% der Schülerinnen und Schüler des JKGs bzw. deren Eltern wählen das mathematisch-naturwissenschaftliche Profil. Besonders in der Oberstufe zeigt sich der Schwerpunkt deutlich:

  • Das Kernkompetenzfach Mathematik wird sowohl als „normales“ vierstündiges Fach unterrichtet als auch als „Mathematik Plus“-Kurs mit sechs Wochenstunden und als „Mathematik-CAS-Kurs“ Im letzten Fall wird die schriftliche Abiturprüfung „am Computer“ abgelegt.
  • Schülerinnen und Schüler, die in der Klasse 10 am (zusätzlichen) Informatik-Unterricht teilgenommen haben, können Informatik als vierstündiges Fach in der Kursstufe wählen.
  • Die Schülerinnen und Schüler der Kursstufe können im Wahlbereich der Kursstufe Naturwissenschaft und Technik, Computeralgebra, Darstellende Geometrie, Virtuelle Realitäten (Informatik), Geologie und Astronomie (aber auch Psychologie, Philosophie und Literatur und Theater) wählen.


Lerne die Sprache des Nachbarn: Obwohl Bruchsal und das JKG nicht innerhalb der sog. Rheinschiene liegen, wollen wir neben Englisch und Latein im Besonderen Französisch stärken. Französisch kann als zweite und als dritte Fremdsprache gelernt werden. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, ein französisches Fremdsprachendiplom (DELF) zu erwerben. Eine Absolventin bzw. ein Absolvent kann damit im französischsprachigen Raum ein Studium aufnehmen, ohne zuvor eine Sprachprüfung ablegen zu müssen. Ab Klasse 10 werden Italienisch und Spanisch als spät beginnende Fremdsprache angeboten.

G9-Modellschule: Das JKG nimmt seit dem Schuljahr 2012/13 am Schulversuch „Zwei Geschwindigkeiten zum Abitur am allgemein bildenden Gymnasium“ teil und gehört damit zu den ersten 22 Modellschulen in Baden-Württemberg. Über 88% der Eltern, die ihr Kind zum Schuljahr 2012/13 am JKG angemeldet hatten, wünschten eine Aufnahme in den G9-Zug. Das Schuljahr wurde schließlich mit zwei Eingangsklassen im achtjährigen und fünf Eingangsklassen im neunjährigen Bildungsgang begonnen, wobei einige Schülerinnen und Schüler in andere Gymnasien und einige in den achtjährigen Bildungsgang „gelenkt“ werden mussten.

Zum Schuljahr 2013/14 wünschten über 92% der Eltern für ihr Kind einen Platz im neunjährigen Bildungsgang. Es werden zwei Eingangsklassen im achtjährigen und vier Eingangsklassen im neunjährigen Bildungsgang gebildet werden.

Mit der Einrichtung eines neunjährigen Bildungsgangs sind wir dem Wunsch vieler Eltern in Bruchsal und Umgebung nachgekommen, die Schulzeit zu „entschleunigen“ und mehr Raum für außerschulische Aktivitäten zu ermöglichen.
Dieser Intention kommt auch der Sieben-Stunden-Vormittag entgegen. Der Unterricht beginnt um 7.40 Uhr und endet, unterbrochen durch zwei große Pausen, spätestens um 13.45 Uhr. Nachmittagsunterricht wird dadurch in der Unter- und Mittelstufe in der Regel vermieden.

Weitere Informationen über die Schule und die unterrichtlichen und außerunterrichtlichen Aktivitäten können der Homepage www.jkg-bruchsal.de entnommen werden.

0