Ampel-Zimmerschild

Manchmal möchte man gerne einmal alleine sein oder nicht gestört werden. Das klappt nicht immer und gerade jetzt, wo die meisten viel Zeit miteinander in der Wohnung verbringen (müssen), ist das besonders schwer zu hinzukriegen.
Wir haben einen Vorschlag, der dir hierbei helfen kann: Bastele doch dir ein Schild als Ampel für deine Zimmertür. So können dann andere Familienmitglieder sehen, ob du in deinem Zimmer mal deine Ruhe haben willst (rote Ampel) oder dich über einen Besuch freust (grüne Ampel).

Schilder

 

Dafür brauchst du grünen und roten Tonkarton – oder du malst weiße Pappe an -, Stifte deiner Wahl, einen kleinen Teller (als Schablone), Schere, Kleber, etwas Wolle oder Schnur, evtl. Reste buntes und weißes Papier, Sticker zum Verzieren.

Ampel2

 

Zuerst nimmst du den Teller als Schablone und malst mit Bleistift zwei gleich große Kreise. Du brauchst pro Schild einen roten und einen grünen Pappkreis. Die schneidest du aus und klebst sie gegeneinander. Für die Aufhängung klebst du dein „Band“ zwischen die Kreise oder du machst ein kleines Loch etwa 1 cm vom Rand entfernt in den Kreis, ziehst einen (Woll-)Faden dadurch und verknotest ihn.

ampel4

 

Nun kannst du dein Schild nach Herzenslust gestalten – bemalen, bekleben, mit deinem Namen oder einem Bild von dir dekorieren, mit Sticker verzieren. Wenn du fertig bist, kannst du deine Zimmerampel an die Tür hängen und die entsprechende Seite nach vorne drehen – je nachdem wie es dir geht.   

ampel5

ampel4

 

Unser Tipp für die Eltern:
Dies ist guter ein Anlass, mit Kindern über die unterschiedlichen Gefühle und Bedürfnisse der Familienmitglieder zu sprechen und über das Thema „Rücksicht“. Wenn jedes Familienmitglied eine Ampel für sein Zimmer hat, klärt miteinander die Regeln in eurer Familie.

0