Termine einstellen

Stellen Sie hier Ihre Veranstaltung ein.


Termine

28.05.2018, 09:00h–10:30h
 

INA — ICH nehme ab - Kurs
12 Termine ab Montag, ... (mehr)

Sonstige, Bildung, Ausbildung und Beruf
 
24.05.2018, 16:30h–18:00h
 

Kinder werden heute in zwei Welten hineingeboren: ... (mehr)

Sonstige, Bildung, Ausbildung und Beruf
 
18.06.2018, 19:30h–21:00h
 

Die Lebenssituation von Paaren ändert sich mit ... (mehr)

Sonstige, Bildung, Ausbildung und Beruf
 
03.10.2018, 12:00h–18:00h
 

Spielen und genießen in der freien Natur – darauf ... (mehr)

Sonstige, Bildung, Ausbildung und Beruf
 

 

 

Eine Initiative von:

Logo: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend


 
 
 

<< zurück zur Übersicht

Öffentlichkeitsarbeit

Die Arbeitsgruppe Öffentlichkeitsarbeit kümmert sich um die gesamte Kommunikation rund um das Bündnis für Familie in Bruchsal. Dazu gehören Veröffentlichungen und Artikel, diese Website, Veranstaltungen usw.

Das Thema Öffentlichkeitsarbeit/Kommunikation interessiert Sie? Sie würden gerne bei einem oder mehreren Themen mitarbeiten? Dann freuen wir uns auf Ihre E-Mail an: presse@buendnis-familie-bruchsal.de.



Fünf Jahre Bündnis für Familie Bruchsal

Zum 5- Jährigen Jubiläum gratuliere ich dem Bündnis für Familie herzlich und bedanke mich für das große Engagement, es hat Bruchsal sehr bereichert.“ begrüßte Cornelia Petzold-Schick die Partner des Bündnisses für Familie am Samstag, 16. Juli im Haus der Begegnung.
Das Bündnis für Familie ist ein Zusammenschluss von verschiedenen gesellschaftlichen Akteuren wie Verbänden, Gewerbe, Firmen, Behörden, Kirchenverbänden und vielen Ehrenamtlichen, die gemeinsam die Familienfreundlichkeit in Bruchsal weiterentwickeln und verbessern wollen.
„Neben der Vernetzung ist dieser Tag dafür da, dass wir die Arbeit der vielen Aktiven würdigen und uns für ihr großes Engagement bedanken“ sagte Angelika Banghard, die seit April die Geschäftsstelle Bündnis für Familie von Inge Ganter übernommen hat.
Neben einigen kulinarischen Leckereien kam der Eiswagen als Überraschung für die Partner und Aktiven. So gestärkt, lauschten alle den Ausführungen der unterschiedlichen Arbeitsgruppen, die anlässlich des fünfjährigen Jubiläums ihre Erfolge und Projekte vorstellten.
Die AG Vereinbarkeit von Familie und Beruf hat sich zum Ziel gesetzt, für betriebliche Kinderbetreuung zu werben und Konzepte zu entwickeln, die Fachkräfte im Betrieb hält, eine frühe Rückkehr aus der Elternzeit ermöglicht und gleichzeitig den Familien mehr Zeit füreinander schafft. Die Gruppen organisierte Fachvorträge für Arbeitgeber/-innen mit gelungen Beispielen aus der Praxis und entwickelte ein Zertifikat „Familienfreundlich in der Wirtschaftsregion Bruchsal“. Im Jahr 2015 wurde dieses Zertifikat an 18 Unternehmen verliehen.
Die Arbeitsgruppe Teilhabe und Bildung arbeitet daran, dass Kinder und Jugendliche gleiche Chancen bei Bildungs- und Freizeitangeboten haben. Mit großem Erfolg wurden internationale Bildungsmentoren ausgebildet , die Kinder in ihrer Freizeitgestaltung unterstützen können. Ebenso hat die Arbeitsgruppe die Broschüre „Informationen für alle Menschen in Bruchsal, die Hilfe und Unterstützung suchen“ zusammengestellt. Hier sind alle Ansprechpartner und finanziellen Hilfen in einfacher und verständlicher Sprache zusammengefasst. „Bereits jetzt möchte ich Sie am 17.9. zum Kinder- und Jugendtag, Markt der Vereine im Bürgerpark einladen.“ berichtet Inge Ganter über das neuste Projekt der Arbeitsgruppe.
Die AG Kinderbetreuung war in den ersten Bündnisjahren sehr aktiv. Sie organisierte eine Ferienbetreuung an Grundschulen, entwarf eine SOS-Notfallkarte für Schüler/-innen und organisierte mit großem Erfolg thematische Elternabende an Schulen, um Eltern zu stärken und den Familienalltag stressfreier gestalten zu können. Diese Abende werden von den städtischen Schulsozialarbeitern weitergeführt.
Neu gegründet wurde die Arbeitsgruppe Familienbildung, deren Ziel die bessere Vernetzung und verstärkte Absprache von Bildungsträgern ist. Diese Arbeitsgruppe startet erstmalig im Herbst eine Bildungsreihe für Familien mit Kindern von null bis sechs Jahren, deren Termine von den unterschiedlichen Kinderbetreuungseinrichtungen und über die Homepage des Familienbündnisses bekannt gemacht werden.
Von Anfang an dabei ist die AG Öffentlichkeitsarbeit, die die Bruchsaler mit vielen Informationen über das Bündnis und seine Projekte versorgt. Eines der Herzstücke, die Bündnishomepage, wurde von dieser Arbeitsgruppe zusammen mit der Fa. 3WE initiiert und weiterhin von ihr betreut. Die Seiten sind inzwischen zu einem großen Familien-Infoservice gewachsen. Einmalige und dauerhafte Angebote wie Vereinsfeste, Vorträge und Beratungsstellen können hier veröffentlicht und gefunden werden. Die Aufschlüsselung von Lebenslagen erleichtern die gezielte Suche nach hilfreichen Angeboten in Bruchsal.

Nach der beeindruckenden Rückschau führten Frau Banghard und Frau Schmitt vom Tageselternverein (TEV e.V.) durch das Haus der Begegnung, um die Vielfalt der Angebote des Hauses zu zeigen und bekannt zumachen. Rundum gestärkt mit neuen Ideen und Verbindungen gingen alle beteiligten Partner zufrieden nach Hause.

Das Bündnis freut sich über neue Aktive und neue Themen. Wenn Sie mitmachen wollen, melden Sie sich unter info@buendnis-familie-bruchsal.de. Sie sind herzlich willkommen.


Familienbündnis lädt zum Partnertreffen ein

Anlässlich seines 5 jährigen Bestehens lädt das Familienbündnis am Samstag, 16. Juli ab 14 Uhr alle Bündnispartner in das Haus der Begegnung, Tunnelstr. 27, Bruchsal ein.

Neben dem Kennenlernen der Bündnispartner untereinander und einer Führung durch das HdB, werden Mitwirkende aus den Bündnis-Arbeitsgruppen die bisherigen Errungenschaften aufzeigen.

Im Rahmen dieses Treffens wollen wir uns auch herzlich bei Frau Ganter für ihre engagierte Arbeit bedanken, da sie die Führung der Geschäftsstelle an Frau Banghard übergibt.


Familienbündnis zu Gast beim HdB-Fest

HdB Hausfest Sonntag, 27.9.2015

Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich Ende September alle im Haus der Begegnung aktiven Gruppen zu einem bunten Hausfest mit abwechslungsreichem Programm für alle Generationen.
Auch das Familienbündnis konnte mit einem Informationsstand und einem Luftballonwettbewerb dazu beitragen, die breit gefächerten Angebote für Familien in Bruchsal weiter bekannt zu machen und den Ideenaustausch zwischen den einzelnen Gruppen zu fördern.

 


Familienbündnis zu Gast beim Bürgerempfang 2015

Bürgerempfang 2015

Bereits zum zweiten Mal war das Familienbündnis eingeladen, sich am Bürgerempfang 2015 zum Thema 'Geboren - geborgen' anlässlich der diesjährigen Heimattage in Bruchsal zu beteiligen. Mit Hilfe einer 'Riesenzeitung' machten die Akteure der AG Öffentlichkeitsarbeit auf die Themen 'Heimat' und 'Familie' aufmerksam und regten zum Nachdenken und zu lebhaften Diskussionen an.

 

Familienbündnis zu Gast beim HdB-Fest

HdB Hausfest Sonntag, 28.9.2014

Am 28. September trafen sich alle im Haus der Begegnung aktiven Gruppen bei strahlendem Sonnenschein zu einem bunten Hausfest mit abwechslungsreichem Programm für alle Generationen.
Auch das Familienbündnis konnte mit einem Informationsstand und vielen Luftballons dazu beitragen, die breit gefächerten Angebote für Familien in Bruchsal weiter bekannt zu machen und den Ideenaustausch zwischen den einzelnen Gruppen zu fördern.

 


Partnertreffen beim Theatersommer

Familienbündnis lädt zum Netzwerken im Schlosspark ein

Partnertreffen 2014

Nach dem großen Erfolg des letztjährigen Partnertreffens beim Schlossfest lud das Familienbündnis dieses Jahr am 24. Juli alle Bündnispartner in den Schlosspark ein. Vor dem gemeinsamen Besuch des Sommertheaters ergaben sich wieder viele Gelegenheiten zum Informationsaustausch und anregende Gespräche über die Schwerpunkte der  jeweiligen Partnerarbeit.
Oberbürgermeisterin Petzold-Schick begrüßte alle Anwesenden und dankte ihnen für ihr Engagement, verbunden mit der Hoffnung, dass die lockere Atmosphäre im Schlosspark dazu beiträgt, gemeinsame Ideen weiter zu entwickeln und viele neue Ideen für Familien in Bruchsal entstehen zu lassen.

 

Internationales Stadtfest Bruchsal

"Taschen voller Zeit" am Stand des Familienbündnisses

Stadtfest 2014

Ein buntes Treiben herrschte beim sechsten Internationalen Stadtfest auf dem Otto-Oppenheimer-Platz: fremde Klänge, verschiedene Gerüche und Sprachen, die Menschen ganz unterschiedlich gekleidet. „Gesichter einer Stadt“ ist das Motto dieses Festes, große Fahnen mit Portraits wiesen in der oberen Kaiserstraße schon längere Zeit davor auf das Internationale Stadtfest hin.

Bei der Eröffnung begrüßten Vertreter und Vertreterinnen vieler Nationen die Besucher des Internationen Stadtfestes in ihrer Landessprache und auf Deutsch. An vielen bunten Ständen konnte man sich anschließend von der kulturellen und kulinarischen Vielfalt in Bruchsal überzeugen.

 

Auch das Familienbündnis war mit einem Stand vertreten, an dem die vielfältigen Angebote für Familien in Bruchsal vorgestellt und spannende Spiele für die kleinen Besucher angeboten wurden. Großer Nachfrage erfreuten sich die "Taschen voller Zeit" des Familienbündnisses, in denen sich vom Taschenfaltplan des Stadtbusses bis zum Programm des HdBs viele Informationen zur zeitlichen Entlastung von Familien befand.


Aktionstag "Zeitbewusste Stadt

„Was kann die Stadt tun, um Ihnen Zeit zu ersparen?“

Aktionstag Zeitbewusste Stadt 2014

„Zeitbewusste Stadt“ steht auf dem neuen Banner am Balkon des Bruchsaler Rathauses, daneben das Bild einer Uhr. „Was kann die Stadt tun, um Ihnen Zeit zu ersparen?“, fragten Mitwirkende im Bündnis die Marktbesucher am vergangenen Mittwoch. Ziel ist es, Maßnahmen zu finden und umzusetzen, die insbesondere Familien dabei unterstützen, Zeit sinnvoll einteilen zu können.

 

Das Thema Kinderbetreuung tauchte immer wieder auf, für die Kleinen wünschen sich Eltern „flexible Kindergartenzeiten“ und „zentral geregelte Vergabe von Kita-Plätzen, auch für unter Dreijährige“. Mit längerer Kernzeitbetreuung für Schulkinder und mehr Auswahl an Betreuungsangeboten für die Ferien könne die Stadt beim Zeitsparen helfen. Andere wünschen sich, um schneller zu sein, dass Radwege in Bruchsal ausgebaut werden.
„Von denen, die mit dem Auto kommen, haben mir gleich mehrere gesagt: Es gibt außerhalb der Parkhäuser zu wenige Parkplätze, auf denen man das Auto länger stehen lassen kann“, sagt Inge Ganter, die Ansprechpartnerin des Bündnisses für Familie in der Stadtverwaltung. „Nicht jeder fährt eben gerne in ein Parkhaus.“

Auch wer Zeit nicht sparen will, sondern „zu viel davon hat“, bekommt beim Bündnis für Familie Ratschläge – auf dem Markt gab es gleich eine ganze Tasche voll mit Informationen über Projekte, lauter Möglichkeiten, sich zu engagieren. Beim Vorlesen in der Stadtbibliothek etwa, im Generationen-Café des Familienzentrums im Haus der Begegnung (HdB) oder als Bildungsmentorin für Grundschulkinder.
Die Idee zur Aktion des Familienbündnisses auf dem Marktplatz wurde von Akteuren im Bündnis entwickelt und fand bei Oberbürgermeisterin Petzold-Schick große Unterstützung. Die Stadt gestalte den individuellen Alltag der Bruchsalerinnen und Bruchsaler schließlich mit, indem sie für die Infrastruktur sorge. Das Thema „zeitbewusste Stadt“ hatte Petzold-Schick bereits bei ihrem Bürgerempfang in diesem Jahr in den Mittelpunkt gestellt. (Martina Schäufele)


Aktion zum Tag der Familie

„Zeitbewusste Stadt“ als durchgängiges Leitmotiv

Daumen hoch

Taschen voll mit Informationen für Familien verschenken engagierte Mitwirkende im Bündnis für Familie am 14. Mai auf dem Marktplatz im Rahmen des bundesweiten Aktionstages  der Lokalen Bündnisse. In Bruchsal wird das Thema „Zeitbewusste Stadt“ von den unterschiedlichen Akteuren in Projekte und Maßnahmen eingebracht.
Alle Engagierten schenken der Gesellschaft Zeit für den Ausbau der Familienfreundlichkeit.

 

Die Homepage des Bündnisses bietet ein stetig wachsendes Angebot zur Unterstützung von Familien, das gesamte Bruchsaler Bündnis arbeitet als Netzwerk an möglichen Zeitsynchronisationen und konkreten Maßnahmen zum Zeitmanagement für Familien. Aus den Arbeitsgruppen haben sich Engagierte mit Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick getroffen, um sich über die laufenden und geplanten Projekte auszutauschen.

Die neu gegründete Gruppe „Familienbildung“ stellte ihr Anliegen vor, alle Bildungsangebote für Familien aufeinander abzustimmen und zukünftig über die Homepage des Bündnisses zu bewerben. Zudem werden weiterhin thematische Elternabende in Grundschulen angeboten. Der nächste Elternabend hat das Thema „Lese-und Rechtschreibschwäche“ und findet am 5. Juni um 19:30 Uhr in der Johann-Peter-Hebelschule statt.
Die Arbeitsgruppe „Vereinbarkeit von Familie und Beruf“ arbeitet an einer „Auszeichnung Familienfreundlicher Betrieb in der Wirtschaftsregion Bruchsal“, die im Herbst gestartet werden soll.
Für die Gruppe „Teilhabe und Bildung“ liegt der Schwerpunkt auf der Werbung für das Bildungsmentorenprogramm, das im Frühjahr an vier Grundschulen begonnen wurde. Hierzu wird im Herbst eine weitere kostenlose Schulung stattfinden, zu der sich Interessierte schon jetzt anmelden können.


Lokale Bündnisse für Familie - Aktionstag 2014

Zeitbewusste Stadt

Der diesjährige Aktionstag der lokalen Bündnisse für Familie steht ganz im Zeichen des zehnjährigen Bündnisjubiläums. Lokale Bündnisse und ihre Partner entwickeln seit zehn Jahren kreative Angebote für Familien und unterstützen sie da, wo sich Familien täglich bewegen: vor Ort.

Das Familienbündnis Bruchsal stellt anlässlich des Aktionstages am 14. Mai das Thema 'Familienzeit' in den Mittelpunkt seiner Aktionen auf dem Marktplatz in Bruchsal.

Besuchen Sie uns, informieren Sie sich über die Aktivitäten des Familienbündisses und diskutieren Sie die Themen

  • Zeit sparen
  • Zeit schenken
  • Zeit synchronisieren
 


Erfolgreiches Jahr für das Familienbündnis

Test

Im Jahr 2013 konnte sich das Familienbündnis mit vielfältigen Aktionen und Initiativen für familienfreundliche Lebens- und Arbeitsbedingungen in Bruchsal einsetzen. Dabei legten die einzelnen Arbeitsgruppen in ihren Projekten ganz unterschiedliche Schwerpunkte.

 

Für die AG Teilhabe und Bildung stand das Jahr 2013 ganz im Zeichen der Idee, ehrenamtliche Mentoren an Schulen einzusetzen. Mit Unterstützung der Bildungsstiftung Bruchsal konnten neun Bildungsmentorinnen und ein Bildungsmentor durch die Elternstiftung Baden-Württemberg geschult werden. Sie sind jetzt einsatzbereit, um als Vermittler zwischen Eltern, Kindern und Schulen die Teilhabe an Bildung zu unterstützen.

Die AG Vereinbarkeit von Familie und Beruf konzentrierte sich im letzten Jahr  auf die Durchführung mehrerer erfolgreicher Netzwerkveranstaltungen. Hervorzuheben ist hier eine Veranstaltung im Rahmen der Frauenwirtschaftstage zum Thema "Diversity Management".

Die AG Kinderbetreuung konnte im Jahr 2013 ihr Themenspektrum erfolgreich ausweiten. Neben dem zentralen Thema 'Kinderbetreuung', das nach der Initiierung von Ferienbetreuungsangeboten in der Grundschule weiter verfolgt wurde, organisiert die Gruppe jetzt regelmäßig Vorträge für Eltern von Grundschülern. Thematische Elternabende mit unterschiedlichen Schwerpunkte wurden erfolgreich gestartet und greifen nach 'Lernen lernen' ganz aktuell das Thema 'Gemeinschaftsschule' in Bruchsal auf.

Für die AG Öffentlichkeitsarbeit stand die Ausweitung des Partnernetzwerkes im Vordergrund. Von den mehr als 100 Bündnispartnern sind nun bereits mehr als die Hälfte mit eigenen Informationsseiten auf den Internetseiten des Familienbündnisses vertreten. Der verstärkte Ausbau des Informations- und Unterstützungsangebotes konnte weiterhin auf Informationsständen bei verschiedenen Veranstaltungen in Bruchsal präsentiert werden. Der Partnertag im Sommer bot vielen Bündnispartnern eine gute Gelegenheit des Gedankenaustauschs und der weiteren Vernetzung.


Familienbündnis zu Gast beim HdB-Fest

HdB-Stand

Am 22. September trafen sich alle im Haus der Begegnung aktiven Gruppen bei strahlendem Sonnenschein zu einem bunten Hausfest mit abwechslungsreichem Programm für alle Generationen.
Auch das Familienbündnis konnte mit einem Informationsstand und vielen Luftballons dazu beitragen, die breit gefächerten Angebote für Familien in Bruchsal weiter bekannt zu machen und den Ideenaustausch zwischen den einzelnen Gruppen zu fördern.

 


Partnertreffen beim Schlossfest

Zwei Jahre Bündnisarbeit gibt Anlass zum Feiern

Partnertreffen

In lockerer Atmosphäre trafen sich am 6. Juli Partner im Bündnis für Familie zu einem Austausch über die gemeinsamen Möglichkeiten die Familienfreundlichkeit in Bruchsal weiterzuentwickeln. „Kennen wir uns?“, lautete dann auch eine häufig gestellte Frage an diesem Nachmittag. Viele der Partner sind zwar in Netzwerken engagiert, die gemeinsame Plattform des Bündnisses für Familie setzt jedoch immer wieder ganz neue Impulse.

 

Noch vor der Eröffnung des Schlossfestes waren angeregte Gespräche auf dem Gymnasiumsplatz zu vernehmen. Anlässlich des zweiten Jahrestages der Gründung des Familienbündnisses konnte der stetige Ausbau des Netzwerkes gefeiert und neue Verbindungen geknüpft werden. Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick dankte allen Anwesenden für ihr Engagement, verbunden mit der Hoffnung, dass aus dem Familienbündnis noch viele hilfreiche Ideen für Familien in Bruchsal entstehen.


Familienbündnis erhält Unterstützung

Ingrid Eßwein - Ansprechpartnerin für Familienangebote der Bündnispartner

Ingrid Eßwein - Familienservice

Bruchsal hat viel für Familien zu bieten. Eine familiengerechte Infrastruktur, schöne Spielplätze, ein riesiges Vereinsangebot, Kulturveranstaltungen für groß und klein und Vieles mehr. Neben allen offiziell bekannten Angeboten gibt es jedoch noch viel Wissenswertes rund um die Familie, das bisher nirgendwo gebündelt abrufbar vorliegt.

Dieser großen Aufgabe widmen sich gemeinsam viele Aktive im Bündnis für Familie Bruchsal. Die ehrenamtlichen Arbeitsgruppen werden nun unterstützt durch Ingrid Eßwein, die sich zukünftig der Zusammenstellung der Familienangebote und verstärkten Einbindung der Bündnispartner widmen wird. Weiterhin steht sie den Bündnispartnern als Ansprechpartnerin für alle Fragen rund um die Familienangebote zur Verfügung.

 

Direkt erreichbar ist Ingrid Eßwein unter der Adresse in!963-!NO_SPAM!-963!gr!963-!NO_SPAM!-963!id!963-!NO_SPAM!-963!.e!963-!NO_SPAM!-963!ss!963-!NO_SPAM!-963!we!963-!NO_SPAM!-963!in!963-!NO_SPAM!-963!@b!963-!NO_SPAM!-963!ue!963-!NO_SPAM!-963!nd!963-!NO_SPAM!-963!ni!963-!NO_SPAM!-963!s-!963-!NO_SPAM!-963!fa!963-!NO_SPAM!-963!mi!963-!NO_SPAM!-963!li!963-!NO_SPAM!-963!e-!963-!NO_SPAM!-963!br!963-!NO_SPAM!-963!uc!963-!NO_SPAM!-963!hs!963-!NO_SPAM!-963!al!963-!NO_SPAM!-963!.d!963-!NO_SPAM!-963!e


Homepage wird beachtet

Die AG Öffentlichkeitsarbeit bemüht sich laufend, die Themen und Erfolge der Arbeitsgruppen bekannt und die Angebote des Familienbündnisses immer attraktiver zu machen. Erste Erfolge zeigen sich - die Homepage und die Datenbank der Familienangebote werden immer häufiger aufgerufen, wie die Auswertung von Juni 2012 bis April 2013 zeigt:

Aufrufe der Homepage Juni 2012 bis April 2013(PDF, 36.92 kB)


Das Netzwerk wächst

Familienbündnis zu Besuch beim Seniorenrat Bruchsal

Bei der letzten Sitzung des Seniorenrates Bruchsal kam es zu einer fruchtbaren Begegnung von zwei umfangreichen Netzwerken. Die AG Öffentlichkeitsarbeit konnte auf Einladung des Seniorenrates die Aktivitäten des Familienbündnisses präsentieren. Inge Ganter und Harald Eßwein stellten die Homepage des Bündnisses für Familie vor und warben dafür, diese Plattform auch für die Angebote und Informationen des Seniorenrates zu nutzen.

Seniorenrat Bruchsal Juli 2012

Die Gestaltung einer familienfreundlichen Stadt kann nur durch die Einbindung aller BürgerInnen und Interessengruppen gelingen. Mit dieser Zielsetzung  ergänzen sich das Bündnis für Familie, der Seniorenrat und die verschiedenen NAIS-Arbeitsgruppen auf das Beste. Am Ende der Sitzung stand die Vereinbarung, zukünftig verstärkt für die jeweiligen Angebote zu werben und die Partnereinbindung zu intensivieren.

 

Bündnis für Familie startet neue Projekte

Treffen der Arbeitsgruppen zu Jahresbeginn

AG Gesamttreffen - SprecherInnen

Das Bündnis für Familie Bruchsal hat gerade erst Laufen gelernt und schon einiges auf den Weg gebracht. Im jährlichen Austauschtreffen der Arbeitsgruppen „Kinderbetreuung“, „Teilhabe und Bildung“, „Vereinbarkeit von Familie und Beruf“ und „Öffentlichkeitsarbeit“ wurden neue Projekte vorgestellt und über gemeinsame Veranstaltungen abgestimmt.

 

Monika Michel, Amtsleiterin im Amt für Familie und Soziales dankte den Anwesenden auch im Namen von Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick für die engagierte Arbeit in den vergangenen eineinhalb Jahren.
Die großen Themen des Bündnisses für Familie sind in diesem Jahr zum einen Elternbildungsangebote und zum anderen Teilhabe an Bildung für Kinder zu ermöglichen. Mit Themenabenden für Eltern zu pädagogischen Fragen im Alltag
wird die Gruppe „Kinderbetreuung“ schulübergreifende Angebote organisieren. Die Gruppe „Teilhabe und Bildung“ möchte durch eine Evaluation heraus finden, wo Teilhabe an öffentlichen Bildungsangeboten verhindert wird. So können Bildungsmentoren, die in Kürze über die Elternstiftung geschult und über Kulterbunt e.V. vermittelt werden, zielgerichteter eingesetzt werden.


Informationsbroschüre veröffentlicht

Weiterführende Informationen zum Familienbündnis Bruchsal finden sich ab jetzt nicht nur im Internet sondern auch in Papierform in der ganzen Stadt. Die Informationsbroschüre des Familienbündnisses liegt nun druckfrisch im Rathaus, in der Stadtbibliothek und in vielen Bruchsaler Geschäften aus.

Natürlich auch hier zum Download: Familienbündnis Bruchsal(PDF, 476.08 kB)


Bannerwerbung in Bruchsal

Die Spatzen pfeifen es zwar nicht von den Dächern, aber die Oberbürgermeisterin verkündigt es von ihrem Balkon: Die Homepage des Bruchsaler Bündnisses für Familien ist aktiv. Auf vier Metern Länge verkündet das Banner die Adresse der Webseite und den neuen Slogan „Starke Ideen für Ihre Familien“.

Schon bei den ersten Treffen zur Gründung des lokalen Bündnisses war allen klar: Bruchsal hat viel zu bieten, aber es ist nicht immer leicht, alle Informationen zu finden. Einheimische finden es schwierig und staunen des Öfteren, welche Angebote es gibt. Neue BürgerInnen finden es noch schwerer, den richtigen Sportverein oder das passende Freizeitangebot zu finden. Die Lösung kann nur eine leicht zu bedienende Homepage sein, da waren sich alle Beteiligten einig. Seit ein paar Monaten ist die Homepage nun „live“ und lebt von der Nutzung möglichst vieler Personen. Eine simple Eingabemaske ermöglicht es allen, ein Angebot bekannt zu machen. Das kann ein einmaliger Flohmarkt sein, aber auch ein dauerhafter Termin wie ein Vereinstraining oder ein Bastelkurs. Ärzte, Selbsthilfegruppen, Gemeinden oder Privatpersonen können die Homepage auf verschiedene Weise nutzen – langfristig soll sie sich zur Fundgrube für alle Lebenslagen entwickeln. Noch sind die Macher allerdings von der Resonanz etwas enttäuscht. Viele Vereine nutzen die Homepage noch nicht um auf ihre Trainings aufmerksam zu machen. Und auch die Bürger entdecken die Webseite nur langsam. Das Banner im Herzen der Innenstadt soll jetzt als Blickfang dienen.  Der ungewöhnliche Balkonschmuck wird ein paar Wochen hängen und später an wechselnden Stellen in der Stadt aufgehängt. Immer mit dem Ziel, dass die Webseite irgendwann die Haupt-Datenbank für Bruchsaler Familien wird.


Bündnis für Familie wirbt für Familienangebote im Internet

Sie leben in einer Familie mit Kindern und möchten einfach mal wissen was in Bruchsal über das alt bekannte hinaus geboten wird? Oder Sie suchen eine passende Freizeitaktivität, ein Bildungsangebot oder Kontakt zu Gruppen mit gleichen Interessen?
Schauen Sie auf unsere Website unter "Angebote".

Sie bieten Kurse für Familien an, betreuen eine Krabbelgruppe oder kennen ein schönes Freizeitangebot?  Alle diese Angebote von der Schwangerschaft bis zum Seniorenalter, können für Familien in und um Bruchsal interessant sein.
Auf unserer Website können Sie unter „Angebot einstellen“ die Veranstaltungen kostenfrei und bequem über eine Eingabemaske selbst eintragen.

Eine umfangreiche Datenbank kann auch für Arbeitgeber, Soziale Einrichtungen, Behörden und viele Weitere bei der Unterstützung von Familien eine Hilfe sein.


 
 
© Stadt Bruchsal. All rights reserved
 
 
 
 
 
 
0